Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
ZukunftsWerkStadt
 

Aktuell

Derzeit keine Termine geplant.

Die Änderungen im EEG, insbesondere wie in der soeben vom Kabinett beschlossenen Novelle, haben die Möglichkeiten für Bürger-Energie-Genossenschaften, an der Dezentralisierung und Demokratisierung der Energiewende mitzuwirken, zunichte gemacht.

Daher gibt es in absehbarer Zeit keine Aktivität in diesem Projekt.

Ansprechpartner:   e-mail  beg(ätt)agenda-rw.de  Tel.: 0741-40901


Bürger-Energie-Genossenschaft

Der Arbeitskreis Klimaschutz hat eine Projektgruppe gebildet die die Gründung einer Bürger-Energie-Genossenschaft voranbringen soll. Derzeit arbeiten ein Konzept-Team und ein Technik-Team von den Details und an der Vorbereitung weitere öffentlicher Veranstaltungen.

--> Baden-Württembergischer Genossenschaftsvervand
--> Deutscher Genossenschaftsverband


Was die Energiewende wirklich kostet

--> Studie des Forums Ökosoziale Marktwirtschaft (09/2013) im Auftrag von Greenpeace Energy.

Totenschein für Bürgerprojekte

EU-Kommission will feste Vergütungen für erneuerbare Energien als unzulässige Beihilfe einstufen. Atomkraft soll besser davonkommen.
Die EU-Kommission plant einen Angriff auf die erneuerbaren Energien: Die Behörde hat neue Leitlinien verfasst, die die Möglichkeiten der Nationalstaaten zur Förderung von Ökoenergie massiv einschränken würden.  weiter...

Vorbereitende Veranstaltung in der ErneuerBar

Am Do. 23.5.2013 fand in der ErneuerBar im Kapuziner die erste öffentliche
Vorbereitungsveranstaltung zur Gründung einer Bürger-Energie-Genossenschaft
statt. Trotz Pfingstferien und vieler Absagen wegen Urlaubs kamen gut 30 Besucher.
Das Vorhaben wurde von der Projektgruppe vorgestellt, mit den interessierten
Besuchern lebhaft diskutiert und allgemein positiv aufgenommen.
Eine ganze Reihe von Interessenten hat sich spontan bereit erklärt, an der weiteren
Konzeption mitzuwirken. Nächste Termine und konkrete Ergebnisse werden regel-
mäßig an dieser Stelle veröffentlicht.



Die Energiewende kommt voran.
Das ist vor allem das Verdienst von Millionen Bürgerinnen und Bürgern, die sich seit Jahrzehnten für die vielfältigen Ziele der Energiewende engagieren: für den Klimaschutz, den Atomausstieg und den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die bundesweite Kampagne „Die Wende – Energie in Bürgerhand“ will diese Menschen sichtbar machen und ihnen im Jahr der Bundestagswahl eine starke Stimme geben.

Dazu der Rat für Nachhaltige Entwicklung --> mehr